Deprecated: mysql_connect() [function.mysql-connect.php]: The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /home/puntolat/www/archivo/connect.php on line 2
puntolatino.ch : teatro : theaterspektakel_2007
Punto Latino es el punto de encuentro de toda la actividad cultural y comercial latinoamericana en Suiza
Z!RCHER THEATER SPEKTAKEL 2008
TEATRO
Zürcher Theater Spektakel: Argentina y Brasil, candidatos al premio 2008
El Festival nomina 7 candidatos al premio 2008 (otorgado por una empresa suiza) de entre unos 30 grupos invitados del todo el mundo. Este año entre los nominados se cuentan Carolina Adamosvky (Argentina) con «Comunidad» (de una parábola de Franz Kafka), Membros (Brasil) con «Febre». Fuera de competición, actuarán Guy Kmeta & Pedro Lenz (Suiza) con «Bühler vs Kaufmann». Pedro Lenz es de origen español y de lengua española, estudió algunos semestres literatura española en la Univ. de Berna.
— En la sección «Clubs & Conciertos» actuarán también Gustavo Nanez (Perú) y su grupo de una parte y Ana Moura (Portugal), de otra parte.
— PuntoLatino estuvo invitado a la conferencia de prensa de ZTS.
www.theaterspektakel.ch

ZÜRCHER THEATER SPEKTAKEL 2008
«Comunidad» — Carolina Adamovski
— Argentina —

Nominiert für den ZKB Förderpreis
Auf der Bühne erscheinen sechs Männer in identischen grauen Anzügen, stellen sich in eine Reihe, unterhalten sich, rauchen, lachen. Bald erweist sich, dass einer überzählig ist, er muss eliminiert werden. Es beginnt ein grotesker, komischer Kampf – fünf gegen einen – mit absurdem Ausgang. Das Stück «Comunidad», das durch die expressive, raffiniert choreografierte Mimik und Gestik der sechs Akteure besticht, ist die erste Regiearbeit der argentinischen Schauspielerin Carolina Adamovsky. (kdi)
  • Mittwoch, 27. August 2008 19:00 Uhr, Süd
  • Mittwoch, 27. August 2008 22:00 Uhr, Süd
  • Donnerstag, 28. August 2008 19:00 Uhr, Süd
  • Donnerstag, 28. August 2008 22:00 Uhr, Süd

    Homestories
    Tischgespräche mit Künstlerinnen und Künstlern
    Carolina Adamovsky Buenos Aires, Argentinien | spanisch/deutsch | DO 28.08.

  • ZÜRCHER THEATER SPEKTAKEL 2008
    «Membros» — Febres
    — Brasil —
    Nominiert für den ZKB Förderpreis

    Die Choreografin Taís Vieira und der Politologe und Hip-Hop-Spezialist Paulo Azevedo haben 1999 in Macaé – der Stadt mit der höchsten Mordrate in Brasilien – mit einem Dutzend Hip-Hoppern die Tanzgruppe Membros gegründet. Mittlerweile zählt die Company zu den kreativsten professionellen Gruppen der südamerikanischen Hip-Hop-Szene. In ihren ausdrucksstarken Produktionen – «Febre» (Fieber) ist der zweite Teil einer Trilogie über Gewalt – verbinden sich Streetdance und Hip-Hop zu einer energiegeladenen, radikalen Performance, die in künstlerischer Weise die sozialen Missstände in den Städten und die immer stärkere Brutalisierung des Alltags in Brasilien thematisiert und damit auch als politisches Statement verstanden werden will. (esc)
    Donnerstag, 14. August 2008 21:00 Uhr, Seebühne
    Freitag, 15. August 2008 21:00 Uhr, Seebühne
    Samstag, 16. August 2008 21:00 Uhr, Seebühne

    Homestories
    Tischgespräche mit Künstlerinnen und Künstlern
    Paulo Azevedo Membros, Macaé, Brasilien | portugiesisch/deutsch | SA 16.08.

    ZÜRCHER THEATER SPEKTAKEL 2008
    Para Além da Saudade
    — Portugal —

    Beim Fado ist es wie beim Flamenco: Wenn er einen bewegt, dann ist er der richtige und manchmal auch der einzig wahre. Ana Moura gehört zu einer neuen Generation von Fado-Sängerinnen und möchte auch, dass man das ihrer Musik anhört. Sie singt den portugiesischen Blues auf eine mutige und moderne Art, ohne ihm das Seelenvolle zu nehmen. In ihren ergreifenden Liedern ehrt sie die alte Tradition und geht gleichzeitig einen Schritt weiter. Das ist eindrucksvoll. Und vor allem: ganz nah am Leben. (jwy)

    Samstag, 30. August 2008 21:00 Uhr, Seebühne
    www.anamoura.com/anamoura/

    ZÜRCHER THEATER SPEKTAKEL 2008
    «Bühler vs Kaufmann» — Guy Krneta & Pedro Lenz
    — Suiza [Pedro Lenz es de origen y lengua española] —

    Zur Happy Hour treffen sich zwei Journalisten: Rolf P. Kaufmann, ein alter Fuchs in der Theaterlandschaft, der mittlerweile nur noch auf seiner privaten Homepage publiziert, und der Sportreporter Frank Bühler, der fürs renommierte Tagesjournal Olten die sommerliche Kulturberichterstattung übernommen hat. Die beiden unterhalten sich übers Theater Spektakel, über einzelne Aufführungen, Begegnungen, die Krise der Reflexion, und nicht zuletzt besprechen sie sich gegenseitig. Die Schriftsteller Pedro Lenz (Bühler) und Guy Krneta (Kaufmann) halten sich vierzehn Tage lang am Theater Spektakel auf, notieren und schreiben kollektive Dialoge, die sie abends als Sprechperformance vortragen. So entsteht in Tagesportionen das Theaterstück zum Theater Spektakel. Täglich live im Turm – und nachzulesen auf theaterkritik.ch (erst ab FR 15.08.).

    Fr 15.08.2008 18:45 - 19:00
    Sa 16.08.2008 18:45 - 19:00
    So 17.08.2008 18:45 - 19:00
    Mo 18.08.2008 18:45 - 19:00
    Di 19.08.2008 18:45 - 19:00
    Mi 20.08.2008 18:45 - 19:00
    Do 21.08.2008 18:45 - 19:00
    Fr 22.08.2008 18:45 - 19:00
    Sa 23.08.2008 18:45 - 19:00
    So 24.08.2008 18:45 - 19:00
    Mo 25.08.2008 18:45 - 19:00
    Di 26.08.2008 18:45 - 19:00
    Mi 27.08.2008 18:45 - 19:00
    Do 28.08.2008 18:45 - 19:00
    Fr 29.08.2008 18:45 - 19:00
    Sa 30.08.2008 18:45 - 19:00
    So 31.08.2008 18:45 - 19:00

    www.pedrolenz.ch

    www.matterhorn.li

    ZÜRCHER THEATER SPEKTAKEL 2008
    «No me apagues la Radio» — Gustavo Delux
    — Suiza / Perú —

    Der umtriebige peruanisch-zürcherische Theatermann und Musiker Gustavo Nanez (Kolypan) und seine Band, bestehend aus Pablo Miguez (Gitarre), Rodrigo Aravena (Bass), Linus Hunkeler (Trompete), Christoph Huber (Posaune), Ali Salvioni (Congas) und Chrigel Bosshard (Drums), sorgen für den musikalischen Schlusspunkt im Club: mit schmeichelnder Latin Music, aufgepeppt mit Pop und dem, was bei Gustavo niemals fehlen darf: «Malegria, süsse Melancholie, und Selbstironie». (jwy)

    Sonntag, 31. August 2008 21:00 Uhr, Club
    Ver entrevista a Gustavo Nanez (por Conrado Surber para © PuntoLatino).

    www.tavogus.com




    Back to top
    | Copyright 2009 puntolatino.ch | info@puntolatino.ch