Deprecated: mysql_connect() [function.mysql-connect.php]: The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /home/puntolat/www/archivo/connect.php on line 2
puntolatino.ch : teatro : theaterspektakel_2009
Punto Latino es el punto de encuentro de toda la actividad cultural y comercial latinoamericana en Suiza
Z!RCHER THEATER SPEKTAKEL 2009
Laura Kalauz y Martin Schick

PREMIOS
— Laura Kalauz y Martin Schick (Argentina/Suiza), son los ganadores del ZKB Förderpreis 2009 - Zürcher Theater Spektakel. Su número de Tanzperformance fue presentado este agosto en el ZTS inspirados en Wittgenstein: «die Grenzen meiner Sprache die Grenzen meiner Welt bedeuten» (Los límites de mi lengua significan los límites de mi mundo). Ver más sobre el ZTS 2009.

Zürcher Theater Spektakel 2010: Las fechas para la edición 2010 son: 19.08 al 05.10.10.

Zürcher Theater Spektakel 2009 – Entrevistas y Notas .


TEATRO
Zürcher Theater Spektakel: Argentina, Brasil y Chile, del 13 al 30.08.09 ...
La conferencia de prensa tuvo lugar el 3.7.09 en el Kaufleuten de Zúrich en la que se dio a conocer el programa 2009: del 13 al 30 de agosto 09. De PL estuvo presente Luis Vélez-Serrano. Argentina, Brasil y Chile tienen destacada presencia en la edición de este año.
— De la Argentina: Lola Arias presenta «Mi vida después»; Claudio Tolcachir & Timbre 4 presentan la pieza «Tercer Cuerpo». Laura Kalauz y Martin Schick (Arg / Suiza) presentan «Title» en la categoría Teatro y Performance.
— Del Brasil: Bruno Beltrão & Grupo de Rua en la categoría danza presentan «H3»; en la misma categoría Cristina Moura presenta «Like an Idiot». En la categoría Club Nights & Conciertos, se presenta la banda «Barbatuques».
— De Chile: En la categoría Nuevo Circo, Rueda presenta «En Viaje».
— Están nominados para los premios de 2009: «En viaje»(Chile), Laura Kalauz & Martin Shick (Argentina/Suiza) y Claudio Tolcachir & Timbre 4 (Argentina). En el jurado está, entre otros, Enrique Diaz (Perú, con trayectoria profesional en el Brasil).
— Homestories:
— En Viaje (Chile), sábado 15.08: 12h
— Bruno Beltrão (Brasil) y Cristina Moura (Brasil), viernes 21.08: 12h
— Lola Arias (Argentina), sábado 22.08: 12h
www.theaterspektakel.ch

ZÜRCHER THEATER SPEKTAKEL
Bruno Beltrão & Grupo de Rua: «H3» (Brasil)
— «Auf ihn hat die Tanzwelt gewartet», schrieb der Tagesspiegel, und die Süddeutsche vergleicht seinen Einfluss auf den Tanz mit jenem von William Forsythe. Tatsächlich hat der 29-jährige Tänzer und Choreograf Bruno Beltrão, der als Teenager zusammen mit seiner Grupo de Rua zu den Stars der brasilianischen Hip-Hop-Szene gehörte, dem Tanz ungeahnte Bewegungswelten erschlossen. Fasziniert von der Technik des Streetdance, hat er den Hip-Hop dekonstruiert, verfremdet, neu definiert und so zu einer kraftvollen, sperrig-schönen Bewegungssprache gefunden, die er von Stück zu Stück weiterentwickelt und ausformuliert. In «H3» lässt er die «Solokämpfer»-Attitüde der Hip-Hop-Philosophie gänzlich hinter sich, indem er die Tänzer nicht mehr gegeneinander, sondern in ungeheuer intensiven, zerbrechlichen Momenten miteinander tanzen lässt. (esc) || Grupo da Rua ...
— Dauer 50 min.
— Mittwoch, 19. August 2009 19:30 Uhr, Werft
— Donnerstag, 20. August 2009 19:30 Uhr, Werft
— Freitag, 21. August 2009 19:30 Uhr, Werft
— Samstag, 22. August 2009 19:30 Uhr, Werft


ZÜRCHER THEATER SPEKTAKEL
Cristina Moura: «Like an Idiot» (Brasil)
— Als ein «Duo mit sich selbst» umschreibt die brasilianische Choreografin und Tänzerin Cristina Moura ihr charmant provokatives Solo «Like an Idiot». Dritter Partner dabei ist das Publikum: «Ich bin hier, um zu tanzen. Sie sind da, um mich anzuschauen.» Schutzlos, im hellen Saallicht und fast nackt tritt sie vor ihr Publikum und setzt sich den fremden Blicken und ihren eigenen Fragen aus. Ausgehend von verschiedenen Impulsen, mal ist es eine Bewegung oder eine Melodie, mal ein subjektives Gefühl, dann wieder ein konkreter Gegenstand wie ein Kindervelo oder eine Flasche Wasser, macht sich Moura in der ausdrucksstarken Performance auf die Suche nach ihrer Identität – als Frau, als Künstlerin, als schwarze Brasilianerin. Entstanden ist die «choreografische Selbstbefragung» nach ihrer Rückkehr aus Europa, wo sie mehrere Jahre bei renommierten Companies wie Ballets C. de la B. und João Fiadero tanzte. (esc) || Cristina Moura ...
— Dauer 50 Min.
— Donnerstag, 20. August 2009 19:30 Uhr, Süd
— Freitag, 21. August 2009 19:30 Uhr, Süd

ZÜRCHER THEATER SPEKTAKEL
Lola Arias: «Mi vida después» (Argentina)
— Wie sah mein Land aus, als ich geboren wurde? Wie war die Generation meiner Eltern, und wie ist meine Generation? Wenn die Argentinierin Lola Arias die Darstellerinnen und Darsteller in ihrem Stück «Mi vida después» (Mein Leben danach) diesen Fragen nachgehen lässt, so hat das besondere Brisanz. Arias ist 1976 geboren, als sich in ihrem Land das Militär an die Macht putschte, die Mitwirkenden sind alle ungefähr gleich alt. Anhand von Kindheitserinnerungen, Familienfotos, Briefen und alten Kleidern nähern sich die Söhne und Töchter von Guerilleros, Geheimpolizisten, Priestern und exilierten Intellektuellen der Vergangenheit an, um etwas über die Zukunft zu erfahren. Der international gefragten Theatermacherin ist mit «Mi vida después» ein vielschichtiges «Zeitbild» gelungen, das an der Schnittstelle von nationaler Geschichte und privaten Geschichten einen Bogen zwischen den Generationen aufspannt. (esc)|| Lola Arias ... || myspace ...
— Dauer 1:30 Stunden
— Donnerstag, 20. August 2009 21:00 Uhr, Rote Fabrik, Aktionshalle
— Freitag, 21. August 2009 21:00 Uhr, Rote Fabrik, Aktionshalle
— Samstag, 22. August 2009 21:00 Uhr, Rote Fabrik, Aktionshalle

ZÜRCHER THEATER SPEKTAKEL
Claudio Tolcachir & Timbre 4: «Tercer cuerpo – La historia de un intento absurdo» (Argentina) || Nominiert für den ZKB Förderpreis
— Im Stile einer TV-Soap inszeniert Claudio Tolcachir mit seinem Teatro Timbre 4 temporeich und mit Humor eine Situation, die in Buenos Aires viele Menschen jahrelang erdulden müssen: Sie sind aus wirtschaftlichen Gründen gezwungen, ihre Wohnung mit anderen zu teilen. Arbeit, Gefühle, Frust und Beziehungen – alles wird auf engstem Raum ausgelebt, so etwas wie Privatsphäre kann sich hier niemand leisten. Als Zuschauer sitzt man mittendrin in der Wohnstube, die gleichzeitig auch Büro und Café ist, und nimmt hautnah Teil am Leben und der Liebe, an den Träumen und Sehnsüchten und letztlich an der Einsamkeit von Sandra, Moni, Hector, Sofia und Manuel. (ron) || Timbre4 ...
— Dauer 1 Stunde
— Donnerstag, 20. August 2009 21:00 Uhr, Rote Fabrik, Aktionshalle
— Freitag, 21. August 2009 21:00 Uhr, Rote Fabrik, Aktionshalle
— Samstag, 22. August 2009 21:00 Uhr, Rote Fabrik, Aktionshalle

ZÜRCHER THEATER SPEKTAKEL
Barbatuques: «Individuo corpo coletivo» (Brasil)
— Die Seebühne wird dieses Jahr mit einem brasilianischen Paukenschlag eröffnet – ohne Pauke und mit nur einem Instrument: dem menschlichen Körper. Die 15 Männer und Frauen der Gruppe Barbatuques tanzen, singen und klingen. Sie entlocken ihrem Körper die verrücktesten Laute und bringen eine Body-Percussion-Show auf die Bühne, die absolut einzigartig ist. Das rockt, das rappt, das jazzt, da kommen plötzlich ganz zarte Momente auf, da mischt sich brasilianische Folklore mit europäischen und nordamerikanischen Melodien, da treffen menschliche auf tierische Laute, vermengen sich Urtöne mit urbanem Getöse. Mit Witz, Begeisterung und vollem Körpereinsatz zeigen Barbatuques, dass wahrhaft Musik in ihrem Körper steckt. (ron) || Barbatuques ...
— Dauer 1 Std
— Donnerstag, 13. August 2009 21:00 Uhr, Seebühne
— Freitag, 14. August 2009 21:00 Uhr, Seebühne
— Samstag, 15. August 2009 21:00 Uhr, Seebühne

ZÜRCHER THEATER SPEKTAKEL
En viaje – Artistas de circo: «Rueda, Un viaje entre cuerdas» (Chile) || Nominiert für den ZKB Förderpreis
— Die junge chilenische Artistengruppe En viaje steht mit einem starken, poetisch-zirzensischen Kammerspiel für drei Personen, einen Autoreifen sowie diverse andere Objekte in der am Theater Spektakel seit den Anfängen gepflegten Tradition des Nouveau Cirque. «Rueda» nimmt das Publikum mit auf eine von live gespielten, betörenden Saitenklängen begleitete Bilderreise in die Höhen und Tiefen menschlicher Erfahrungen und Empfindungen. Unterwegs auf dieser «Reise zwischen den Seilen» ist jedes Detail von Bedeutung, jede Bewegung, jedes Ding, jeder Ton. (kdi) || En Viaje ...
— Dauer 1:10 Std
— Donnerstag, 13. August 2009 21:00 Uhr, Seebühne
— Freitag, 14. August 2009 21:00 Uhr, Seebühne
— Samstag, 15. August 2009 21:00 Uhr, Seebühne

ZÜRCHER THEATER SPEKTAKEL
Kalauz & Shick: «Title» (Argentina / Suiza) || Nominiert für den ZKB Förderpreis
— Eine Frau, ein Mann, zwei Campingstühle, eine Flipchart. In einem Rudimentär- Englisch, das weder seine noch ihre Sprache ist, versuchen sich die beiden über etwas, was nicht ist, zu unterhalten. Eine Idee, ein Projekt, etwas, was in der Vergangenheit liegt. Mit Händen und Füssen, Gesten und Bewegungen versuchen sie Sinn herzustellen, bis das erlösende «Oh, yes» vom Gegenüber kommt. – Ausgehend von Wittgensteins Diktum «Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt», erforschen die junge argentinische Performerin Laura Kalauz und der aus Fribourg stammende Schauspieler und Tänzer Martin Schick in ihrer Performance, wie sich in einem kreativen Akt Sinn herstellen lässt. Als «Sprachspiele», umgesetzt in Körper und Raum, verstehen sie denn auch ihre Arbeit. (esc)
— Dauer 50 Min.
— Samstag, 22. August 2009 19:30 Uhr, Rote Fabrik, Fabriktheater
— Sonntag, 23. August 2009 19:00 Uhr, Rote Fabrik, Fabriktheater

ZÜRCHER THEATER SPEKTAKEL
Soha: «D'ici et d'ailleurs» (Francia) – Concierto
— Aus den Vororten von Marseille kommen nicht nur geniale Fussballer, sondern auch grossartige Musiker und Sängerinnen, zum Beispiel Soha. Ihren nordafrikanischen und nomadischen Wurzeln folgend, hat die Sängerin mit der souligen Stimme eine eigene «nomadische» Musik entwickelt: Ein Crossover «d’ici et d’ailleurs», so der Titel ihrer CD, aus jamaikanischem Reggae, französischem Chanson, kubanischen und brasilianischen Rhythmen, Dub und Rock, Soul und Blues, der in Frankreich voll einschlug. Ausverkaufte Konzerte und ein Auftritt im Pariser «Olympia» waren die Folge. Bei ihrem Konzert auf der Seebühne wird Soha von ihrer vierköpfigen Band begleitet. (ron)
— Dauer 1:15 Min.
— Sonntag, 16. August 2009 21:00 Uhr, Seebühne




Back to top
| Copyright 2009 puntolatino.ch | info@puntolatino.ch